Residenzprogramm Tanz QaH

Das Quartier am Hafen begrüßt Bewerbungen für das Programm Tanzresidenz im Atelier 0.10 in der zweite Hälfte des Jahres 2021.

Das Programm unterstützt die künstlerische Arbeit und Entwicklung professioneller Tanz- und Performance-Künstler*innen, indem es einen voll subventionierten Proberaum zur Verfügung stellt, sowie Möglichkeiten für Austauschformate, um mit anderen Künstlern in Kontakt zu treten und ein Publikum aufzubauen, bietet.

Das Quartier am Hafen ist ein künstlerisches Atelierhaus mit mehr als 100 Künstlern aus verschiedenen Disziplinen. Mehr Informationen unter  http://qah.koeln/de/

Bewerben können sich professionelle Tanzkünstler*innen, Ensembles und tanzbezogene Gemeinschaftsprojekte mit Sitz in Köln.

Eine Residenz kann für folgende Anlässe in Anspruch genommen werden:

Produktion: Probe für eine Produktion mit Premiere im Jahr 2021/2022

Proben: für Festivals, Wiederaufnahmen, Gastspiele

Recherche: Methodische oder konzeptionell. Entwicklung der individuellen/kollektiven Praxis und des künstlerischen Profils. Physikalische Erprobungen für Projekte in der konzeptionellen Phase. Offen für Projekte aus den Bereichen Choreographie, Interdisziplinarität/Performance, Tanzvermittlung und kulturelle Bildung mit Schwerpunkt Tanz. 

Die Tanzresidenz ist mit anderen Formaten des Hauses verbunden, darunter die kuratierten Ausstellungsreihe im Q18, die Offene Ateliers und den Dancing Donnerstag. Solche Austauschformate werden je nach Entwicklung der aktuellen Situation durchgeführt oder nicht.

Momentan ist es möglich mit max. 6 Personen im Atelier zu arbeiten.


FRISTEN
Erste Auswahl: 12.4.2021
Frist: 9.4.2021

Zweite Auswahl: 7.6.2021
Frist: 4.6.2021

Nach der zweiten Auswahl bleibt die Ausschreibung offen, wenn es freie Residenzen weitergibt.


BESCHREIBUNG DER TANZATELIERS 0.10
75m2 Schwingboden
Stereo Musikanlage
Weiße Wände / grauer Boden
Möglichkeit zur vollständigen Verdunkelung
Kein Rig / keine weitere technische Ausrüstung

HINWEIS
Das Haus bietet keinen technischen Support. Das Programm übernimmt keine Reise- oder Produktionskosten für die Künstler. Es stellt nur während der Residenzzeit Wohnraum für Künstler, die von außerhalb Kölns kommen, zur Verfügung.

BEWERBUNGSRICHTLINIEN
Bewerbungsformular online ausfüllen unter:
https://forms.gle/aXoetK9vrkmpWo1h9

AUSWAHLVERFAHREN
Kriterien für die Auswahl sind die künstlerische Vision, das Vorhaben für die Residenz, die Möglichkeiten eine Verbindung mit dem Haus zu entwickeln und die sorgfältige Bewerbung.


OFFENE RESIDENZ
Voll subventionierte Nutzung des Tanzateliers 0.10 für 1 bis 3 Wochen.

Möglichkeit für eine selbstorganisierte Präsentation. Möglichkeit zum Dialog mit anderen Künstler*innen über die Entwicklung und Perspektive der Arbeit.

Möglichkeit, das monatliche Format “Dancing Donnerstag” zu leiten, um die eigene Praxis mit Laien zu teilen, je nach aktueller Lage.

Kostenlose Teilnahme am täglichen Training der IG Profitraining während des Residenzzeitraums

 
INFORMATION ÜBER AUSTAUSCHFORMATE

Offene Ateliers (auch digital): das Haus macht die Türen offen um die Arbeitsprozesse der Künstler*innen zugänglich zur Öffentlichkeit zu machen.

Dancing Donnerstag: letzte Donnerstag im Monat, eine Stunde um die eigene Praxis mit Laien zu teilen.