Sound-Suit – eine Musik-Tanz-Show


“Sound-Suit – eine Musik-Tanz-Show” (AT) von Britta Tekotte und Kollaborateur*innen

In der Tanzresidenz geht Britta Tekotte mit Kollaborateur*innen auf ein erstes Recherche-Experiment: Wie kann das selbstgebaute, am Körper fest anliegende Musikinstrument, der Sound-Suit, in Bewegungsabläufe integriert werden? Mithilfe der Tänzer*innen Lidia Jarecka, Demitris Vasilakis erforscht Britta Tekotte wie tänzerische Bewegungen Einfluss auf ihre Stimme in Verbindung mit dem Sound-Suit haben können. Wie kann der Sound-Suit desweiteren in eine Musik-Tanz-Performance choreografisch integriert werden? Gemeinsam mit drei anderen Musiker*innen -Marion Radtke, Enrico Taubmann, Shota Jincharadze- und den Tänzer*innen werden in der Residenz erste Experimente angestellt. 

Britta Tekotte ist (Stimm-)Performerin, Sängern, Musikerin und arbeitet an der Schnittstelle von Stimme, Musik und Tanz. Studiert hat sie an der Westfälischen-Wilhelms Universität Münster und an der University of Washington, Seattle Literatur und Philosophie sowie Stimme und Sprecherziehung. Derzeit arbeitet sie an ihrem Solo bzw. ihrem eigenen Projekt mit einem selbstgebauten Sound-Suit, mit dem sie bereits im März 2022 im Tanzhaus NRW eine erste Aufführung hatte und Anfang Oktober ein erstes Studioalbum aufnehmen wird.

Mehr Information über Britta Tekotte hier.

Beim Studio Showing am Freitag den 9. September um 20 Uhr gibt Britta Tekotte zusammen mit Lidia Jarecka, Demitris Vasilakis, Shota Jincharadze und Enrico Taubmann einen Einblick in den Prozess.

Im Rahmen des Offenen Ateliers 2022 lassen sie während der Probe die Tür offen, damit weitere Neugierige erfahren können, wie interdisziplinäre Projekte wie dieses entwickelt werden. Mehr Information über die Offenen Ateliers im Quartier am Hafen hier.

Termine:

Studio Showing: 9. September um 20 Uhr
Offene Atelier 0.10: 11. September von 16 bis 18 Uhr

Eintritt frei
Atelier 0.10
Quartier am Hafen

Das Studio Showing findet parallel zur der von REISEBÜRO kuratierten Ausstellung in Q18 mit dem Titel “The ism in Tourism” statt.

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

,