ReiseBüro – The ism in Tourism


ReiseBüro – The ism in Tourism
09.09. – 01.10.2022
Cäcilia Brown, Felix Lenz, Robert Pawliczek, Wolfgang Tillmans

Vernissage: 09.09.2022, 18-22 Uhr
Einführung und Sound Performance 19 Uhr

Offene Ateliers: 09.09. – 11.09.2022
Samstag 15 Uhr Artist Talk und Sound Performance
Sonntag 15 Uhr Führung und Sound Performance
Finissage: 01.10.2022, 15-18 Uhr
Führungen nach Vereinbarung unter termine@super-reisebuero.de

Die kuratorische Reise des Team ReiseBüro nimmt mit der 3. Ausstellung „The ism in Tourism“ rasant Fahrt auf!
Sich auf Reisen begeben bedeutet Neues erfahren und Gewohntes zurück zu lassen. Distanz bringen zwischen sich und dem Alltag. Aufbrechen. Entdecken. „The ism in tourism“ widmet sich dem Reisen als Moment von Bewegung und Transformation. In welchen Räumen bewegen wir uns? Was bedeutet Distanzen überwinden in einer globalisierten und vernetzen Welt? Wie werden wir als Reisende bewegt?
Dabei untersuchen wir mit Cäcilia Brown die Entwicklung der Transsibirischen Eisenbahn in Richtung Peking oder laufen in einem Audiowalk mit Robert Pawliczek durch Sidney. In der Arbeit von Wolfgang Tillmans begegnen wir einem uns allen wohl vertrauten Moment über den Wolken, den wiederum Felix Lenz in seiner Arbeit „Political Atmosphere“ aus einem anderen Blickwinkel heraus analysiert. Wir bekommen dabei die Möglichkeit die Welt von oben aus der Vogelperspektive zu betrachten, während uns gleichzeitig das hektische Gewusel des regen Flugaufkommens wie ein bedrohlicher Bienenschwarm vor Augen geführt wird. Mal ruhig und sanft, mal kryptisch und auch sehr dynamisch gelangen wir durch das Potpourri aus bildhauerischen, zeichnerischen und fotografischen Werken. „The ism in Tourism” erzählt von dem Unbehagen sich als Tourist zu entpuppen und der zwingenden Notwendigkeit (Urlaubs-) Reisende:r zu sein, um fremde Länder und Leben zu erkunden.

Kuriert von Elisabeth Windisch und Julia Moebus-Puck
www.super-reisebuero.de

, ,