Museumsnacht Köln 2022


Das Quartier ist dabei!

Das Programm der Museumsnacht 2022 online und wir freuen uns auf einen spannenden Abend im Quartier!

STÄNDIG

Das Atelierhaus Quartier am Hafen mit seinen 86 Ateliers hat sich längst als Ort des kreativen Schaffens und Austauschs etabliert. Bildende Künstler, Medienkünstler, Fotografen, Tänzer, Musiker, Schauspieler, Kuratoren und Restauratoren arbeiten hier gemeinsam unter einem Dach. Der Ausstellungsraum zeigt Einzel- und Gruppenausstellungen kuratiert von jährlich wechselnden Kuratoren und den Künstlern des Hauses.

AKTUELL

SeiIm Q18, dem Ausstellungsraum des QaH, geht das Kuratorenteams Das ReiseBüro: Julia Möbus-Puck und Elisabeth Windisch auf seine letzte große Reise der vierteiligen Ausstellungsreihe im Quartier am Hafen. ReiseBüro – Point of no return  zeigt: Lukas Friedlich, Xenia Lesniewski und Linda Nadji. Das ReiseBüro zeigt in der Ausstellungsreihe internationale Künstler, die sich mit den unterschiedlichsten Facetten des Thema Reisen auseinandergesetzt haben.

TEILNEHMENDE KÜNSTLER

Gil Algrabli I Stav Azari I Michael Baumann I Andreas Bausch I Marlies Bockhorn I Katarina Brestovanská I Chips & Champagner I Kim Collmer I Designbüro vreij I Philipp Dreber I Hend Elbalouty I Angela Junk-Eichhorn I Kunstgriff Fobes & Schäfer I Immo Fuchs I Tamir Golan I Benjamin Grau I Karl Haupt I Monika Heimann I Guillermo Heinze I Chun Jin-Sook I Karl Heinz Kreuzberg I Sumi Kim I Marianne Lindow I Rebekka Löffler I Renate Mihatsch I Emi Miyoshi I Agnes Müller I Beata Obst I Enya Olbert I Natalie Port I Roland Regner I Britta Ries-Drygall I Constanza Ruiz I Tomoko Sato I Michael Schütz I Stefan Seelge I Maria Seitz I Julius Schmiedel I Vakhtag Sikharulidze I Eduard Starcic | Sanaz Starcic I Mlla Stoytcheva I Ingeborg Thistle I Clara Thull I Yoana Tuzharova I Hildegard Weber I Natalia Wehler I Ori Weiss I Annette Wesseling I Torsten Wolber I Ali Zülfikar

Das Programmheft gibt es bei museumsnacht-koeln.de zum Download – unser Programm findest du unten…

Programm

19 – 01 Uhr > Rund 30 Künstler unterschiedlicher Disziplinen öffnen Ihre Ateliers

TANZ

19 | 21 Uhr > “ALL INCLUSIVE 1052” transdisziplinäres Tanzstück, das eine vollständige Analyse der Partitur von J.S.Bach BWV 1052 integriert En Vorentoe und MichaelDouglas Kollektiv.
Konzeption: Katarína Brestovanská, Jana Smokoňová, Marek Žoffaj,
Interpreten: Douglas Bateman, Adam Ster, Edita Antalová

19.30 | 21.30 Uhr > SKIN ist der dritte und letzte Teil einer Trilogie der Freiburger Tänzerin und Choreografin Emi Miyoshi
Künstlerische Leitung | Choreografie:  Emi Miyoshi
Tanz:  Anna Kempin, Kirill Berezovski

20.30 | 22.30 Uhr > Hostige ein Tanzstück (work in progess) des israelischen Gastchoreografen Tamir Golan. Wir können nicht aufhören, Geld, Glück, Intimität, Liebe, Erfolg und Aufmerksamkeit hinterherzujagen. Es spielt keine Rolle, ob wir unser Ziel erreicht haben, solange wir noch hinter einem her sind.
Tänzer: Gil Algrabli, Stav Azari, Ori Weiss

22 | 0 Uhr > „How did I end up in this Place? بعيد عن العين، بعيد عن القلب kreiert ein Setup eines ägyptischen Underground-Nachtclubs, das die Idee des ausgestellten weiblichen Körpers in Frage stellt und wie der Körper sein Verlangen wieder besitzen kann.
Von: Hend Elbalouty,
Musik: Maurice Louca and Matthew George Mcdonald-Bates,
Licht: Juluis Schmiedel, Kostüme: Rubee Fegan

23 Uhr > Cold pleasure  lädt alle Besucher ein, die Freude an der einfachen Bewegung zu genießen. // Musik // Licht // Dein Körper // frische Luft // andere Körper//.  Jenseits der Kälte und der Probleme, erlauben wir uns, eine Umgebung zu schaffen und zu finden, in der wir uns alle sicher fühlen können.
Tanz: Constanza Javiera & YOU | DJ set: Sacha

PERFORMANCE

19 | 22.30 Uhr > soft edges In ein funktionales Objekt verwandelt, lädt der Körper die Besucher ein, einen Moment der Nähe zu erfahren. Zwei Schulter, zwei Kopflehnen, zwei Annäherungsoptionen, eine Skulptur. Softskulptur, Performance, Soundinstallation von: Yoana Tuzharova

20 – 22 Uhr > „A handful of earth“ ist eine Live Performance und Rauminstallation die Wüstenberge, Lehm, Ultramarinblau in Petrischalen, Sand und gläserne Kompositionen aus Kontaktmikrofonen, miteinander verschmelzen lässt. Von: Sanaz Starcic & Benjamin Grau

VIRTUAL ART

Releaseparty von „augmenty.art – PLATTFORM FÜR VIRTUELLE UND HYBRIDE RÄUME“ von Michael Baumann und Marianne Lindow

20 Uhr > Vorstellung der neuen Website

ab 21 Uhr > Vorführung der Videos, Arbeiten und Künstler:innen dieser Website

Skulpturengang

19 – 01 Uhr > Das Quartier am Hafen lädt zum Skulpturengang durch das Haus ein

FILM

19.15 Uhr > Eduard Starcic Präsentation des Films (in progress): Das Selbstbildnis der „je ne sais quoi“ + Publikumsgespräch

PARTY

Ab 0.00 > Wer das Tanzbein mit uns schwingen will ist herzlich eingeladen mit DJ Krachim (Elektro) und weitere

, , ,