DATE ME DIGITAL – Björn Schülke, Alex Grein, Jon Shelton – Surveillance

14. 02. 2020 – 01.03.2020
Vernissage: 14. 02.2020 um 19.30 Uhr
Begrüßung und Einführung: Wilko Austermann, Kurator der Ausstellung
Öffnungszeiten: Sonntags 14-17 Uhr
Finissage: 01.03.2020 um 15.30 Uhr

Das Ausstellungsprojekt Date me Digital zeigt in vier aufeinanderfolgenden Projekten unterschiedliche Aspekte der digitalen Kunst. Internationale Künstler werden mit Medienkünstlern aus NRW im Dialog präsentiert. Der Titel Date me Digital verweist auf das Eintauchen in die vie Themenfelder der Kunst Surveillance, Virtual Body, Digital Landscape und Story Telling, und dem aktuellen Umgang digitaler Medien im Bezug zum „Dating“. Das Projekt findet im Ausstellungsraum des Atelierhauses Quartier am Hafen statt. Der Austausch mit den lokalen Künstlern wird durch ein wechselndes Screeningprogramm initiiert. Die Ausstellungen und digitalen Performances werden intensiv vor Ort und über die Sozialen Medien vermittelt. Die erste Ausstellung Date me Digital –Björn Schülke, Alex Grein, Jon Shelton – Surveillance stellt durch unterschiedliche Medien der Kunst das vielschichtige Thema der Überwachung dar.

In der alltäglichen Nutzung des Smartphones sammeln Apps Daten, die für kommerzielle Zwecke genutzt werden. Überwachungskameras in unserem Umfeld speichern Bildmaterial und werten diese aus. Satellitenbilder und Google Streetview ermöglichen es große Teile der Welt digital zu erfahren und diese zu beobachten. Viele zeitgenössische Künstler greifen den Aspekt der Überwachung und Digitalisierung durch unterschiedliche Medien auf. Die Zusammenstellung der Positionen Björn Schülke, Alex Grein und Jon Shelton verdeutlich den unterschiedlichen Umgang des Digitalen innerhalb der Kunstproduktion.

http://www.schuelke.org
https://www.alexgrein.de/arbeiten/terra-arizona
https://kunsthaus.kollitsch.eu/KuenstlerInnen/Jon-Shelton

Screening zur Ausstellung:

16.02: Julian Palacz
23.02: Julia Weißenberg
01.03: Robert Olawuiy