Die aktuelle Ausstellung sowie das Archiv des Ausstellungsraums

  • erinnern

  • PHILIPP HAMANN ALEXANDER KLUGE PIER PAOLO PASOLINI ROLAND REGNER HANNAH SCHNEIDER DOROTHEE VON WINDHEIM 31.08.-30.09.2018 Vernissage: Freitag 31.08.2018 um 19.30 Uhr “Who but we remember these?” Einführung: Miriam Schmedeke und Michael Stockhausen (Kurator der Ausstellung) Finissage: Sonntag 30.09.2018 um 15 Uhr “erinnern” – ein Künstlergespräch; von, über oder auch mit den teilnehmenden Künstlern Öffnungszeiten: SO 14-17 Uhr […]

  • Die Aufteilung des Raumes

  • TIMO HERBST, ESTEBAN SÁNCHEZ, PETER STOHRER 08. Juni 2018 bis 08. Juli 2018 Eröffnung mit Grill: Freitag, 08. Juni 2018 um 19.30 Uhr Einführung: “Kunst als Dissens im Raum”, Michael Stockhausen (Kurator Q18 I 2018) Vortrag und Gespräch zur “Aufteilung des Raumes” mit Dr. Wilfried Dörstel (Kunsthistoriker, Kurator, Archivar): Sonntag, 01. Juli 2018 um 15 […]

  • Parrhesia I – ein rasanter trip zwischen redefreiheit und zensur

  • PARRHESIA I ist eine performative Collage  – ein rasanter Trip zwischen Redefreiheit und Zensur, Widerstand und Schweigen. Die Premiere ist am 18. Mai 2018 um 19 Uhr im Atelierhaus Quartier am Hafen.   Eintritt 10/8 Euro. Begrenzte Sitzplätze. Reservierung möglich unter info@mariannelindow.de.   Aus Videos, Bildmaterial aus dem Internet, Sounds und Performance lassen die Akteure Bilder von flirrender […]

  • Jetztschnitt – ein Archiv der Gegenwart

  • Eröffnung: Freitag, 6.April 2018 um 19.30 Uhr Zur Gegenwart der Zukunft – zur Zukunft der Gegenwart Holger Glockner (Zukunftforscher Z_punkt, Köln / Freie Universität Berlin) im Gespräch mit Michael Stockhausen, Kurator Q18/2018 Lesung: 15.April 15 Uhr im Q18 / Gandi Mukli liest aus Roger Willemsen: Wer wir waren Rundgang: Michael Stockhausen führt durch die Ausstellung […]

  • KURATOR 2018: MICHAEL STOCKHAUSEN

  • Michael Stockhausen studierte Kunstgeschichte sowie Literaturwissenschaften und lehrt seit 2014 am Kunsthistorischen Institut der Universität Bonn mit den Schwerpunkten moderne und zeitgenössische Kunst sowie Kunsttheorie. Er arbeitete u.a. für die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, das August Macke Haus und absolvierte sein wissenschaftliches Volontariat am Bonner Kunstverein. Dort betreute er das Peter Mertes Stipendium sowie Ausstellungsprojekte z.B. mit […]

  • Performance, Kollaboration, Prozess Nr.4

  • Unter dem Titel Performance, Kollaboration, Prozess zeigte die Kuratorin Jari Ortwig im letzten Format der Ausstellungsreihe 2017 drei Performances: Sophia Seiss “The Present of the Absent” Mit ihrer Abschlussarbeit am ZZT in diesem Jahr brachte Sophia Seiss am 27.10.2017 drei Tänzerinnen auf die „Bühne“, nunmehr jedoch als virtuelle Präsenzen. Bewegung und Körperlichkeit sind hier stark reduziert, […]

  • Janneke van der Putten – Directed to the sun

  • Vocal Performances / Audio-Visuelle Installation „Ich sehe meine Interventionen als Teil der Landschaft, woran die gesamte Umgebung und ihre Kontexte beteiligt sind.“ Janneke van der Putten „Directed to the Sun“ war eine Stimm-Performance und audio-visuelle Installation der niederländischen Künstlerin und Vokalistin Janneke van der Putten. Die Arbeit entstand 2015 und wurde in Köln als „work […]