Butoh im Quartier am Hafen

Butoh (Japanisch: “Tanz der Finsternis”) wurde 1959 von Tatsumi Hijikata und Kazuo Ōno als zeitgenössischer Ausdruckstanz entwickelt. Ähnlich wie der deutsche und amerikanische Ausdruckstanz, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts als Gegenbewegung zum kodifizierten klassischen Bühnentanz weite Verbreitung fand, suchte der Butoh Tanz eine Verbindung zwischen den Traditionen des alten und des neuen Japans, um eine neue zeitgenössische, radikale Kunstform zu schaffen.

Im Quartier am Hafen kann aktuell jeder Interessierte an Butoh Workshops oder Butoh Einzelstunden teilnehmen. Anna Dimpfl und Claudia Maschek von der Butoh Werkstatt Köln e.V. organisieren eine Butoh-TanzKurzWorkshopReihe, in der sie gemeinsam mit den Teilnehmern über das Thema Intensität forschen. So soll eine neue Tiefe in der Bewegung, im Moment-Sein,  in der Form, im Raum, in der Verwandlung und in den Emotionen entdeckt werden.

Der Einstieg ist jederzeit möglich. Folgende Einzel-Termine können noch belegt werden:

Montags, 30.01.| 06.02. |13.02. | 06.03. | 20.03. | 27.03. | 03.04.

19.35 – 21.35 Uhr im Tanzatelier 0.11 im Quartier am Hafen

Kosten: 20 € pro Trainingseinheit // Offen für Alle. Kosten pro 4er Einheit: 68 €

Infos und Anmeldung:
Anna Dimpfl
Email: an.di7@gmx.de
Mobil: 0157 77 24 80 15
www.atelier205.de

Der Workshop mit Lucie Betz findet am Samstag (12 – 19 Uhr) und Sonntag (12 – 18 Uhr), 11. – 12.02.2017 im Studio 0.11 statt und kostet 125 €. Auch dieser Workshop ist offen für Alle.

Infos und Anmeldung:
Claudia Maschek
Email: butoh@claudia-maschek.de
Mobil: 0163 170 4226