Birgitta Weimer

VITA

1956 geboren in Gemünden am Main / 1976-1979 Studium Ethnologie und Anthropologie in Göttingen, Studium freie Kunst an der Hochschule für bildende Künste Hamburg bei Kai Sudeck, Sigmar Polke und Ulrich Rückriem / 1987/88 Postgraduierten-Jahresstipendium des DAAD in Gambia / 1992 Friedrich-Vordemberge-Stipendium der Stadt Köln / 1996 Artist-in-Residence, Loughborough University, GB, Lehraufträge und Gastprofessuren in diversen Hochschulen, Initiatorin des Zonta Cologne Art Award

Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen seit 2000 (Auswahl)

2017 Daseinsformen, Osthausmuseum Hagen (E) / 2015Verkörperungen, Galerie Gerken Berlin (E) / 2013 Reflecting Space, Galerie Brigitte Maurer, Frankfurt (E)/ Im Ruhepuls, Internationale Gartenschau Hamburg / 2012 Survivors, Rheinisches Landesmuseum Bonn (E)* / 2011Visual Analogies and Inquiries (mit Michiko Itatani), Milwaukee Institute of Art and Design, Milwaukee, USA, Biomorph! arpmuseum Bahnhof Rolandseck Remagen** / 2009 Reconstructing Nature, Galeri Konstruktiv Tendens, Stockholm (E), Reconstructing Nature, Museum im Prediger, Schwäbisch Gmünd (E)* / 2008 Sphären, Galerie der Stadt Tuttlingen (E)*, Blickpunkt: Skulptur II, Abstrakte Tendenzen, Kunsthalle Mannheim, New Walls from Berlin, Sundaram Tagore Gallery New York / 2007 Even if Love, Wilhelm-Hack-Museum und Kunstverein Luwigshafen (E), Three Billion Years of Sex, artmark galerie Vienna, Austria (E), Georg-Meistermann-Museum Wittlich* / 2006 Galeri Konstruktiv Tendens, Stockholm (E), Morphogenesis-Metagenesis, Galerie Dorothea van der Koelen, Mainz, Germany (E)*, 2005 Szenenwechsel, Museum für konkrete Kunst Ingolstadt, Germany (E) / 2004 Morphogenesis, Galerie Edith Wahlandt, Stuttgart, Germany (E) / 2002 Birgitta Weimer, Flint Institute of Arts, Flint, Michigan, USA (E), The Third Nature, The Sybaris Gallery, Royal Oak, Michigan (E)/ 2001The Third Nature, Galerie Dorothea van der Koelen, Mainz (E)*, Under the skin. Biological Transformation in Contemporary Art, Wilhelm-Lehmbruck-Museum Duisburg** / 2000 Pseudo Organisms, Fassbender Gallery, Chicago (E)

(E) Einzelausstellungen

* Publikation über das Werk von Birgitta Weimer ausschließlich

** Ausstellungskatalog